Rucktionary

802.11ac und 802.11n im Vergleich

Allgemeine Netzwerktechnologien

Erläuterung:

802.11 is a family of wireless standards created by the Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE). 802.11n is the older version of Wi-Fi, launched in 2009. It improved over previous versions of Wi-Fi with multiple radios, advanced transmit and receive techniques, and the option to use 5 GHz spectrum-all of which translate to a data rate of up to 600 Mbps.

802.11ac, eingeführt 2014, ist die neueste Generation. It adds wider channels and the ability to utilize up to eight data streams ("spatial streams") with downlink using multi-user multiple input, multiple output (MU-MIMO) techniques for simultaneous transmission on up to four devices. Diese Änderungen gegenüber dem vorherigen Standard haben zu einer maximalen Datenrate von mehr als 3 Gbit/s geführt, mit zusätzlichem Potenzial für die Zukunft. Sie arbeitet außerdem exklusiv im ungestörteren 5-GHz-Frequenzband, welches über höhere Kapazitäten verfügt.

Relevanz:

Die ältere 802.11n-Technologie ist heutzutage weit verbreitet und ist für viele Anwendungen auch weiterhin vollkommen ausreichend. But if you're deploying wireless infrastructure today, especially in a new, "green field" deployment, 802.11ac is the way to go. Sie haben vielleicht Beschwerden darüber gehört, dass die Durchsatzgewinne durch 802.11ac in Wirklichkeit nicht mit den Erwartungen Schritt halten. Und bei früheren Produkten war da auch etwas Wahres dran. But the second generation of 802.11ac-known as "Wave 2"-delivers major advantages over 802.11n, with room to grow. Um das Maximum aus 802.11ac herauszuholen, benötigen Sie jedoch Lösungen mit solider Wireless-Basis, durchdachtem Funkdesign und exzellenten Antennen.

Related Products and Solutions

802.11ac Wave 2

Allgemeine Netzwerktechnologien

Erläuterung:

802.11ac Wave 2 ist die neuste Version des neusten Wi-Fi-Standards. Er baut auf der Technologie der ersten Generation 802.11ac auf. Er liefert schnellere Datenraten und bietet die Möglichkeit, statt nur mit einem, mit vier verschiedenen Clients gleichzeitig zu kommunizieren.

Relevanz:

Seit der Einführung im Jahr 2015 ist 802.11ac Wave 2 zur Wi-Fi-Technologie der ersten Wahl geworden und hat in den beiden ersten Jahren nach dem Start zweistellige Wachstumsraten erzielt. Mit Wireless-Geschwindigkeiten, die denen kabelgebundener Netzwerke entsprechen oder darüber liegen, wird der Standard jetzt in vielen Unternehmen als primäre Option für die Verbindung mit dem LAN genutzt.

Ruckus got in early on the 802.11ac game, offering one of the leading Wave 2 access points and the industry's first commercially available Wave 2 outdoor access point. Heute bieten wir eines der größten Wave 2-Portfolios des Markts an. By combining Wave 2 capacity with our technology breakthroughs in Smart Wi-Fi intelligence and antenna design, we're making the dream of super-fast 802.11ac a reality in thousands of locations worldwide.

802.11ax 

Allgemeine Netzwerktechnologien

Erläuterung:

802.11ax ist der neueste Wi-Fi-Standard des IEEE. Dieser neue Standard bringt viele große Vorteile mit sich.  It expands the multiple input, multiple output (MU-MIMO) techniques to transmit simultaneously on up to eight streams compared to four streams on 802.11ac Wave 2. Furthermore, it piggybacks on MU-MIMO with Orthogonal Frequency Division Multiple Access (OFDMA) technology allowing each MU-MIMO stream to be split into four additional streams, boosting effective average throughput per user by four times.

Und mit neuen Modulations- und Kodierungssätzen samt 1024-QAM können mehr Daten pro Paket übertragen werden, was den Durchsatz weiter steigert. Darüber hinaus verbessert der Standard den allgemeinen physischen bzw. MAC-Layer und das Batteriemanagement.

If earlier standard was like a long line of customers waiting in a grocery store for one cashier, MU-MIMO expanded it to four cashiers serving four lines of customers in 802.11ac. 802.11ax expanded it further to eight cashiers serving eight lines of customers. Mit OFDMA kann der Kassierer jetzt mehrere Kunden gleichzeitig bedienen, wenn er Zeit hat. Stellen Sie sich vor, er könnte einfach schon den nächsten Kunden bedienen, während der erste noch einmal schnell zum Kühlregal rennt, weil er etwas vergessen hat.

Relevanz:

Wi-Fi is now being deployed at crowded stadiums or busy airports with hundreds of thousands of devices fighting for bandwidth which the current 802.11ac standard has challenges in supporting. 802.11ax increase the average throughput per user by 4x in high-density scenarios.

The newest standard combined with Ruckus’ Ultra-High-Density Technology Suite will empower you to deliver the best end-user experience.

Airtime-Optimierung

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

APs und Clients tauschen unentwegt Verwaltungs-Frames aus, um ihre Verbindung aufrechtzuerhalten. Die Airtime-Optimierung ist eine Ruckus-Technologie, die diesen Austausch von Verwaltungs-Frames zwischen APs und Clients in ultradichten Umgebungen beschränkt.

Relevanz:

In einer ultradichten Wi-Fi-Umgebung kann übermäßiger Verwaltungsdatenverkehr das verfügbare Wi-Fi-Spektrum beeinträchtigen. Das führt zu schlechter Verbindungsqualität, zu geringem Durchsatz pro Client und letztlich zu einer Beeinträchtigung der Benutzererlebnisse.

Mit der Airtime-Optimierung können APs nur bestimmten Clients antworten und so die allgemeine Netzwerkeffizienz deutlich verbessern – für eine bessere Airtime-Nutzung und ein insgesamt optimiertes Benutzererlebnis.

Related Products and Solutions

Airtime Fairness

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

Airtime fairness is a feature on Ruckus APs that ensures all connected clients get the same amount of airtime, regardless of each device’s theoretical data rate.

Relevanz:

Ever been in a conference room and noticed your wireless device isn't performing as it should? Dies passiert in gemischten Umgebungen, wo einige Geräte ältere Wireless-Technologien verwenden oder einige Clients deutlich weiter entfernt sind als andere. Wie ein Lehrer, der Snacks gerecht an seine Schüler verteilt, verteilen auch Access Points ihre Kapazität gleichmäßig. Jedes Gerät ist einmal an der Reihe und kann dieselbe Anzahl von Paketen herunterladen. If your colleague's ancient laptop, or a tablet connected down the hall, takes a lot longer to download them, you'll feel that delay-and so will everyone else connected to that AP. Airtime Fairness räumt dagegen jedem Gerät dieselbe Übertragungszeit ein, unabhängig davon, wie viele Pakete es empfängt. So older or more distant clients don't slow everyone else down, and your network gains capacity.

Asset-Tracking

Standort und Analysen

Erläuterung:

Asset Tracking is a way to keep track of a device’s location using Wi-Fi, radio frequency ID (RFID) tags, or a combination of both.

Relevanz:

Many organizations-especially schools, hospitals, and others with large campuses-have lots of expensive equipment that moves around all the time. Whether it's tablets or laptops used by students and teachers, audiovisual equipment, lab or clinical equipment, organizations want to be able to know where their assets are located. Moderne Wireless-Technologien bieten hierfür zwei Möglichkeiten. Bei mit dem Wi-Fi-Netzwerk verbundenen Geräten können Sie mithilfe von Wi-Fi-Ortungstools deren Position feststellen. Bei Assets mit RFID-Tag können Sie ähnliche Tools verwenden, die Bluetooth Low Energy (BLE)-Beacons zur Ortung nutzen. If you're using a Ruckus Smart Positioning Technology (SPoT), you can do both. Just open up the Locator feature in the SPoT Analytics Dashboard, enter in the device's unique MAC address, and you can:

  • Instantly pinpoint any device’s real-time location
  • Anzeigen historischer Heatmaps, die veranschaulichen, wo und wie lange sich ein Gerät an einem bestimmten Ort befunden hat
  • Konfigurieren von Warnmeldungen für den Fall, dass Geräte an einen Ort gebracht oder von dort entfernt werden, um so Diebstahl und Verlust zu vermeiden
  • Unterstützung standortbasierter Werbung, Navigation und anderer Dienste
  • Better identify users’ locations during an emergency

Band Steering

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

Band Steering ist eine Technologie, mit der WLAN-Clients so gesteuert werden können, dass sie bei der Verbindung ein bestimmtes Frequenzband bevorzugen.

Relevanz:

Die meisten modernen Wireless-Netzwerke nutzen sowohl das 2,4-GHz- als auch das 5-GHz-Band. But 2.4 GHz is much more congested-both with older wireless clients, and things like cordless phones and Bluetooth devices that generate interference. For devices with "dual-band" capability, connecting over 5 GHz is usually the better choice.

With band steering, the wireless system monitors all clients in the environment, keeping track of whether they're single-band or dual-band, and which types of APs are in their proximity. Wenn ein Dual-Band-Gerät versucht, eine Verbindung über das 2,4-GHz-Band aufzubauen, leitet der AP es stattdessen auf das ungestörtere und über eine höhere Kapazität verfügende 5-GHz-Frequenzband um. Users on the 2.4 GHz band win too, because they're now sharing that spectrum with fewer devices.

Adaptive BeamFlex-Antennentechnologie

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

Intelligente und kompakte adaptive Antennensysteme enthalten mehrere Komponenten, die die Antenneneigenschaften elektrisch beeinflussen, um so optimale Antennenmuster für alle Geräte zu erzeugen, mit denen sie kommunizieren.

Relevanz:

Traditional wireless antennas are either "omnidirectional" (radiating signals in all directions) or "directional" (radiating signals in one direction). Die adaptive BeamFlex-Antennentechnologie von Ruckus verfolgt einen stärker anpassungsfähigen Ansatz. Durch die BeamFlex-Technologie kann das Antennensystem in einem Ruckus-AP seine Umgebung fortlaufend abtasten und so die Leistung optimieren.

Dieses Antennensystem ist in der Lage, Funkstörungen, Rauschen und Probleme mit der Netzwerkleistung zu minimieren und Abläufe zu optimieren. Die Ergebnisse:

  • Bessere Leistung und Reichweite
  • Klarere Video- und Sprachübertragung
  • Maximale Leistungseffizienz

BeamFlex+ ist eine Erweiterung der adaptiven BeamFlex-Antennentechnologie von Ruckus, wobei mobile Geräte adaptiv unterstützt werden. Mit BeamFlex+ können Antennen sich nicht nur an die Position, sondern auch die Ausrichtung des Client-Geräts anpassen.

Beamforming

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

Beamforming is a technique APs use to focus their radio signals in the direction of the clients they're communicating with to gain better capacity and throughput. And while "beamforming" and Ruckus' "Beamflex" technology sound similar, they're not the same thing!

When most technology vendors talk about beamforming, they mean "transmit beamforming," (TxBF), which is achieved through signal processing built into the AP's chip. In contrast, Ruckus' Beamflex+ technology focuses radio signals using smart adaptive antennas. Beamflex+ ist nicht Bestandteil der branchenüblichen Chips. We add this capability-which works at the antenna-level-and we're the only vendor that has successfully implemented it.

Relevanz:

Wenn APs ihre Signale direkt an Clients richten, ist das Signal stärker (besserer Durchsatz) und der gesamte Funkbereich ist sauberer (weniger Störungen durch andere Signale). Wir stimmen also darin überein, dass Beamforming eine gute Sache ist. Jedoch behaupten einige Anbieter, dass TxBF bereits ausreichen würde. That's not quite true.

Transmit beamforming requires feedback from the client-which means devices have to support the TxBF protocol to benefit from it, and many don't. Transmitters using TxBF also can't use spatial multiplexing at the same time (another technique that's widely used to get more capacity in the same airspace).

With Ruckus' revolutionary BeamFlex and BeamFlex+ Adaptive Antenna technology, you can provide benefits for all clients. Ihr RF-Spektrum weist weniger Störungen auf, und Ihr Netzwerk bietet besseren Durchsatz und höhere Zuverlässigkeit. Want to use both? You can: BeamFlex and BeamFlex+ technologies add benefit on top of whatever beamforming technology may be implemented in the chip.

Campus Fabric Technology

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

Based on open standard IEEE 802.1BR Bridge Port Extension technology, Ruckus Campus Fabric integrates premium, mid-range, and entry-level switches by collapsing the network access, aggregation, and core layers into a single domain that shares services.

Bausteine eines Campus Fabric sind Steuer-Bridge und Port-Erweiterung. Die traditionelle Aggregierungs-/Core-Ebene wird durch Switches ersetzt, die die Funktion der Steuer-Bridge übernehmen, dem „Gehirn“ der Campus Fabric-Technologie. Die Zugangsebene wird durch Switches ersetzt, die im Port-Erweiterungsmodus betrieben werden. Diese Switches stellen die Verbindung mit PCs, Laptops, IP-Telefonen und anderen Zugangsgeräten her. Die Steuer-Bridge kommuniziert mit den angeschlossenen Port-Erweiterungsgeräten über Protokolle, die in den IEEE 802.1BR-Standards definiert sind.

Relevanz:

Traditionelle Zugangsnetzwerke sind hochgradig ineffizient und unflexibel. Sie machen Netzwerkteams nötig, die mit jedem einzelnen Netzwerkgerät Verbindungen herstellen müssen, um Ressourcen bereitzustellen, geänderte Konfigurationen anzuwenden und Netzwerkrichtlinien bereitzustellen.

Unlike the traditional three-tier network design, Ruckus Campus Fabric collapses the network into a single logical device. Diese Struktur zentralisiert die Steuerung, vereinfacht die Bereitstellung und Verwaltung von Diensten und sie lässt sich bei Wachstum unkompliziert skalieren. Sämtliche Links zwischen den Switches sind stets aktiv, und für den Datenverkehr wird Lastausgleich angewendet. So ist Folgendes möglich:

  • Optimierte Leistung
  • Höhere Stabilität
  • Schnellere Bereitstellung von Netzwerkdiensten

Campus Fabric: 2-Minute Explainer

Zertifikatsverwaltung

Network Security

Erläuterung:

Bei Computer-Netzwerken ist ein digitales Zertifikat ein auf einem Gerät installiertes Dokument, das die Basis für die Authentifizierung des Geräts im Netzwerk bietet. Bei der Zertifikatsverwaltung handelt es sich um die Verwaltung dieser digitalen Zertifikate. Darin enthalten sind Erstellung, Speicherung, Verteilung, Aufschub und Aufhebung. Dafür verantwortlich sind Zertifizierungsstellen (ZS). Sie sind die Registrierungsstelle für Abonnentenzertifikate.

Relevanz:

Im Rahmen eines automatisierten Netzwerk-Onboarding-Prozesses auf einem Gerät installierte digitale Zertifikate vereinfachen die Netzwerkauthentifizierung und gewährleisten, dass jede Verbindung sicher ist. Users who have installed a certificate on their device during initial onboarding no longer have to take any action to re-authenticate on future connection attempts-the device connects automatically in a process that is transparent to the user. Das Zertifikat verbleibt auf dem Gerät, bis es von den IT-Administratoren widerrufen wird. Standardmethoden zum Netzwerk-Onboarding und zur Netzwerk-Authentifizierung, wie konventionelle Pre-shared Keys und die MAC-Authentifizierung, bieten weder die Sicherheit noch die Vorteile beim Benutzererlebnis, die man bei digitalen Zertifikaten findet, die über eine sichere Onboarding-Plattform verteilt wurden.

Related Products and Solutions

ChannelFly – fortschrittliche Kanalwahl

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

The ChannelFly dynamic channel management technology in Ruckus APs improves wireless performance by dynamically switching a client to a better channel when the one it’s using starts to degrade.

Relevanz:

Most modern WLAN products can change a client's channel when the one it's using gets clogged with interference or too many devices. But there's no point in switching channels unless you know the new one will actually provide more capacity. And most channel management strategies don't do a great job of predicting. Die ChannelFly-Technologie bewertet vor der Entscheidung zu einem Kanalwechsel alle verfügbaren Kanäle, um die tatsächliche Kapazitätsverbesserung zu messen, die jeder einzelne Kanal bieten kann.

Ursprünglich wurde die ChannelFly-Technologie für den Einsatz in professionellen Wi-Fi-Umgebungen entwickelt, wo Kanäle stark ausgelastet sind. Even in these dense public settings, it delivers multi-fold improvements in AP and network capacity-within seconds, automatically.

Citizens Broadband Radio Service (CBRS)

Allgemeine Netzwerktechnologien

Erläuterung:

In 2015, FCC authorized the use of the 3.5 GHz band (3550 MHz to 3700 MHz) for shared wireless access, opening up spectrum currently used by the US Navy and other DoD members.

The band utilizes standard LTE (in band 48) but it's unique in how spectrum is allocated: Usage is individually requested and assigned on a case-by-case basis. When the use of the spectrum is no longer required, the specific channel is freed up and made available to other users.

To use CBRS spectrum, one must request and be assigned a band by a Spectrum Allocation Server (SAS). The SAS calculates RF density and channel availability using terrain, radio propagation and current usage data before approving the request and allocating the spectrum.

Why should you care?

Shared spectrum with CBRS is a game changer in wireless connectivity in the US. It will enable simply better wireless experiences.

Who is this for? Basically everyone (in the US).

Mobile operators will leverage this band to augment their existing mobile coverage.

Cable operators will be able to utilize this spectrum in their new wireless offerings.

Organizations in the U.S. will, for the first time, be able to build their own LTE networks to address their most challenging business-critical use cases with CBRS.

Once CBRS supported mobile phones will be prevalent venues will be able to deploy neutral host networks. A single CBRS small cell will be able to provide cellular coverage to multiple operators. This could address in-building coverage issues with a very cost effective and straightforward solution.

Related Products and Solutions

Lastenausgleich für Clients

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

Mithilfe des Lastenausgleichs zwischen Clients verteilt ein WLAN neue Verbindungen auf mehrere APs, um das Netzwerk und Funkspektrum optimal auszunutzen.

Relevanz:

When too many clients connect to a single AP, there's less capacity available for each device, and poorer performance. In vielen Umgebungen kann ein Client aber Verbindungen zu verschiedenen APs aufbauen. Ruckus APs and ZoneDirector software track every client in the environment and distribute connections more evenly, while making sure that each device has a strong signal. Ihre WLANs nutzen auf diese Weise besser ihre Kapazitäten aus, und die Benutzer profitieren von einem besseren Durchsatz und optimaler Qualität.

Client Roaming and SmartRoam+

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

Durch Client-Roaming können Wireless-Geräte bei Ortsveränderungen schneller und intelligenter zwischen APs wechseln. Dies ist insbesondere für Anwendungen wichtig, die sensibel für Latenz und Quality-of-Service (QoS) sind, wie Sprach-und Videoanwendungen. Bei diesen würde das zu lange Fortbestehen einer Verbindung mit einem AP, von dem sie sich immer weiter fortbewegen, zu Leistungseinbußen führen.

Relevanz:

If you're using a mobile device, you're likely to be, well, mobile. Which means your experience will suffer if your device doesn't know when to switch from the AP you connected with when you walked in the door to the one across the convention hall where you are now. Unfortunately, many devices get "stuck" to their previous AP for too long. Dies stellt insbesondere bei Sprach- und Videoanwendungen ein Problem dar, und es ist die Hauptquelle von Frustration in Umgebungen mit hoher Benutzerdichte.

Mit Ruckus SmartRoam+-Technologie können Sie Clients zwingen, zu einem neuen AP zu wechseln, wenn das Signal des alten AP zu schwach wird. Ihre Benutzer profitieren so von einem besseren Roaming. And, even more important in dense public venues, you won't waste network capacity communicating with too many devices over slower, weaker connections.

Dynamic Pre-shared Key (DPSK)

Network Security

Erläuterung:

Dynamic Pre-Shared Key (DPSK) ist eine von Ruckus patentierte Technologie, die durch die Bereitstellung einer eindeutigen PSK-Anmeldeinformation für jedes Geräte und jeden Benutzer einen sicheren Netzwerkzugriff bietet. Users access the wireless network using their own personal key, which is provided as part of the network onboarding process. Im Gegensatz dazu teilen bei konventionellen Pre-shared Keys (PSKs) mehrere oder mitunter sogar alle Benutzer denselben Schlüssel.

Relevanz:

Konventionelle Pre-shared Keys schaffen eine Sicherheitslücke in den Sicherheitsmechanismen des Netzwerks, da mehrere Benutzer mit demselben Schlüssel auf das Netzwerk zugreifen. Konventionelle PSKs bieten IT-Teams keine Einblicke in und keine Kontrolle über die Geräte im Netzwerk und ebenso wenig die Fähigkeit, bestimmten Benutzern und Geräten Zugangsrichtlinien zuzuweisen. Benutzer geben konventionelle PSKs bereitwillig an andere Personen weiter und die IT-Abteilung hat keine Möglichkeit, sie für einen Benutzer zu widerrufen, ohne sie gleichzeitig für alle Benutzer zu widerrufen. DPSKs nehmen die Sicherheitsprobleme konventioneller PSKs in Angriff, um für ein höheres Maß an Sicherheit für Benutzer, Geräte, Daten und das Netzwerk zu sorgen.

DPSKs sind eine Alternative zu digitalen Zertifikaten, die ähnliche Sicherheitsvorteile bieten. Sie sind in Fällen angemessen, bei denen es hinsichtlich von Bedenken in Bezug auf das Benutzererlebnis unpraktisch ist, ein digitales Zertifikat auf dem Gerät zu identifizieren. This applies in cases where the user will only need network access for a limited time-for example, in the case of guest users.

Analyse der Besucherzahlen

Standort und Analysen

Erläuterung:

Wegeanalysen sind eine Möglichkeit, mithilfe des Wireless-Netzwerks an öffentlichen Orten (insbesondere in Einzelhandelsgeschäften) tiefere Einblicke in das Verhalten der Kunden an einem physischen Standort zu erlangen.

Relevanz:

Auch wenn sich ein großer Teil des modernen Einzelhandelsgeschäfts inzwischen online vollzieht, spielen stationäre Geschäfte weiterhin eine große Rolle für das Shoppingerlebnis. Einzelhändler weltweit nutzen Standortanalysen, um dieselbe personalisierte, äußerst zielgerichtete Shopping Intelligence, die online zum Einsatz kommt, auf ihre stationären Läden zu übertragen. Lösungen für die Standortanalyse wie Ruckus Smart Positioning Technology (SPoT) können Einzelhändlern präzise zeigen, wie sich Kunden in einem physischen Raum verhalten. Sie können Kundenverkehrsmuster im Geschäft erkennen, die besten Standorte für Produkte bis hinunter auf Regalebene ermitteln, Ladenlayouts optimieren, um den Verkauf und die vor Ort verbrachte Zeit zu steigern, und vieles mehr.

HotSpot 2.0

Network Security

Erläuterung:

Mit Hotspot 2.0 ist Wi-Fi-Roaming so einfach wie Mobilfunk-Roaming. So wie Ihr Handy automatisch ein Roaming-Partnernetz findet und sich unabhängig von Ihrem Reiseziel sicher einloggt, können auch Wi-Fi-Benutzer von demselben Komfort profitieren.

Relevanz:

Most wireless users prefer to connect to Wi-Fi whenever they can, either to avoid cellular data overages, or because they're using a Wi-Fi-only device. But they have to work for it-finding and selecting the right network, entering a password, logging on through a portal. Mit Hotspot 2.0 und dem Standard 802.11u gehört all dies der Vergangenheit an. Here's how it works:

Wireless providers-cable or mobile providers, enterprises, and others-join roaming partnerships with other providers. Users' devices are loaded with the right credentials and security certificates. Wenn der Benutzer dann unterwegs ist und keine Verbindung zu seinem eigenen Netzwerkanbieter hat, sucht sein Gerät automatisch nach Hotspot 2.0-fähigen APs von teilnehmenden Roaming-Partnern. Wenn ein AP verfügbar ist, kann das Gerät automatisch eine Verbindung herstellen, ohne dass ein Eingreifen seitens des Benutzers erforderlich ist.

Internet of Things (IoT)

Allgemeine Netzwerktechnologien

Erläuterung:

The Internet of things (IoT) refer to common physical devices – such as an electric bulb, lock, washing machine or even an automobile augmented with software and internet connectivity.

Relevanz:

Der unmittelbare Nutzen besteht in der Möglichkeit, diese IoT-Geräte von jedem Ort auf der Welt zu überwachen und zu steuern. IoT-Geräte können Daten erfassen, die zur Verbesserung der Benutzererfahrung und der organisatorischen Effizienz oder zur Reduzierung organisatorischer Kosten verwendet werden können. Außerdem ermöglicht das IoT Organisationen, zusätzlich zu ihren bestehenden Produkten weitere neue Dienste anzubieten.

Durch intelligente Schlösser kann beispielsweise die Sicherheit von Eigentümern in ihrem Zuhause oder von Gästen in einem Hotel verbessert werden. Durch intelligente Beleuchtungssteuerung kann der Energieverbrauch gesenkt werden. Außerdem können vernetzte Mülltonnen ein Entsorgungsunternehmen darüber informieren, wann sie voll sind und eine Abholung erforderlich ist.

Related Products and Solutions

Netzwerk für den Zugriff auf das Internet of Things (IoT)

Allgemeine Netzwerktechnologien

Erläuterung:

An IoT access network connects both Wi-Fi and non-Wi-Fi IoT endpoints over a converged, multi-standard, physical network. 

Relevanz:

Ein Netzwerk für den IoT-Zugriff vernetzt Wi-Fi- und Nicht-Wi-Fi-IoT-Endpunkte über ein konvergiertes, physisches Multistandard-Netzwerk. Ein solches Netzwerk vereint und verwendet zur Kostenminimierung für das Geräte-Onboarding, die Sicherheit und die Verwaltung dieselbe Infrastruktur eines bestehenden drahtgebundenen oder drahtlosen Netzwerks, wodurch Organisationen die Vorteile von IoT-Endpunkten und -Diensten schneller wahrnehmen können.

Related Products and Solutions

Mesh Networking und SmartMesh

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

You're not crazy if you think that wireless networks should be… wireless. Aber in herkömmlichen WLANs müssen Sie weiterhin Kabel zwischen den einzelnen APs verlegen. In Mesh-Netzwerken sind die einzelnen APs drahtlos miteinander verbunden.

Relevanz:

Who wouldn't want to eliminate the need for expensive Ethernet cabling across their facilities? Jedoch ist die Einrichtung von Mesh-Netzwerken in Unternehmen leichter gesagt als getan. Traditionally, it's required a lot of complex configuration, and it's been hard to assure consistent, reliable connectivity.

With Ruckus SmartMesh Networking technology, we've made mesh networks enterprise-grade. Anstatt komplexe Konfigurationen für die einzelnen APs vorzunehmen, machen Sie einfach ein Häkchen in einem Kästchen. Das Mesh wird dann automatisch geformt. Und mit unserer BeamFlex-Technologie können APs Antennenmuster dynamisch auf Paketbasis ändern, um eine Anpassung an die Bedingungen vorzunehmen und eine stabile Verbindung zu gewährleisten. Unternehmen profitieren von sich selbst formenden, selbst reparierenden Mesh-Netzwerken, die im Vergleich zu herkömmlichen Wireless-Installationen Kosten und Zeitaufwand halbieren.

Multi-Gigabit-Technologie

Allgemeine Netzwerktechnologien

Erläuterung:

Multi-Gigabit-Technologie und insbesondere der IEEE 802.3bz-Standard, davor als 2.5GBASE-T und 5GBASE-T 2016 eingeführt. IEEE 802.3bz ist ein Standard für Ethernet über verdrillte Kupferkabel mit Geschwindigkeiten von 2,5 GBit/s und 5 GBit/s.

Relevanz:

Gigabit-Verbindungen haben uns viele Jahre lang gute Dienste erwiesen und schnell Daten mit geringer Latenz an Laptops, Smartphones und andere Geräte geliefert. Die neueste Generation von APs kann jedoch eine 1 GbE-Verbindung schnell überfordern, sodass das drahtgebundene Netzwerk zu einem Leistungsengpass wird. Die Multi-Gigabit-Technologie, die mit über 1 GBit/s betrieben wird, unterstützt neue Datenraten von 2,5 und 5 GBit/s und nutzt dabei weiterhin die üblicherweise bereitgestellte Cat 5e-Verkabelung (für 2,5 GBit/s) bzw. Cat 6-Verkabelung (für 5 GBit/s). Dadurch können Unternehmen die Leistung ihrer Wi-Fi-Netzwerke auf die kostengünstigste und am wenigsten störende Weise maximieren. Die Switches der ICX Z-Serie und die Ruckus R720 Access Points von Ruckus unterstützen die Multi-Gigabit-Technologie/802.3bz, damit Organisationen ihre Wi-Fi-Netzwerkleistung maximieren können.

Optimierung der Netzwerkkapazität

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

Die Optimierung der Netzwerkkapazität verbessert die allgemeine Netzwerkkapazität und Airtime-Auslastung durch integrierte adaptive Techniken zur Client-Verwaltung, die die Client-Belastung gleichmäßig auf die APs und Frequenzen aufteilt, um auch in ultradichten Umgebungen optimale AP-Client-Verbindungen zu gewährleisten.

Relevanz:

In dichten Netzwerken werden APs unterschiedlich stark belastet, was zu einer ineffizienten Nutzung der allgemeinen Netzwerkkapazität führt. Und das sorgt wiederum für nicht optimale AP-Client-Verbindungen und für einen geringeren Durchsatz für die Clients.

Die Optimierung der Netzwerkkapazität nutzt Echtzeitinformationen, um Clients APs mit höherer Verbindungsgeschwindigkeit und Kapazität zuzuweisen. So werden dynamische Netzwerkbelastungen abgefangen, Netzwerkkapazität sowie Durchsatz pro Client insgesamt gesteigert und das Benutzererlebnis optimiert.

Related Products and Solutions

Netzwerk-Controller

Allgemeine Netzwerktechnologien

Erläuterung:

In der Ruckus Networks-Terminologie handelt es sich bei einem SmartZone™-Netzwerk-Controller um ein physisches oder virtuelles Netzwerkelement zur Überwachung, Verwaltung und Steuerung von Ruckus-Access-Points (APs) und Ruckus-Switches. When updated to the SmartZoneOS 5.0 release, all SmartZone WLAN controllers, e.g. SmartZone 100, Virtual SmartZone - Essentials, become SmartZone network controllers.

Relevanz:

Within the networking industry, managing a network of both APs and switches ("unified management") has traditionally required the use of a separate network management system above and beyond the WLAN controller. Für ein separates Verwaltungssystem ist mindestens eine separate Softwarelizenz notwendig. Außerdem müssen IT-Mitarbeiter für zwei unterschiedliche Systeme geschult werden. Das Ergebnis: zusätzlicher Zeitaufwand sowie erhöhte Kosten und mehr Komplexität.

Nun gibt es einen einfacheren Ansatz zur Verwaltung des Netzwerks. Ruckus SmartZone-Netzwerk-Controller sind die ersten Appliances der Branche, mit denen die IT sowohl LAN als auch WLAN mit nur einem einzigen controllerverwalteten System mit einer einheitlichen Benutzeroberfläche verwalten kann. Durch diesen Ansatz werden viele IT-Aktivitäten vereinfacht, zum Beispiel durch die Verwendung eines einzigen automatisierten Erkennungsprozesses sowohl für Switches als auch für APs und die einfache Erstellung häufig verwendeter Zugriffsrichtlinien für Switches und APs.

OpenFlow Hybrid Port Mode

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

Ruckus OpenFlow hybrid port mode allows users to enable OpenFlow on any desired port on the Ruckus ICX switch while supporting other traditional switching features concurrently without increasing latency.

Relevanz:

Kunden möchten zusätzlich zu bestehenden Produktivnetzwerken OpenFlow überlagern können. Mit der OpenFlow-Überlagerung lassen sich dann neben dem Unterlagennetzwerk neue Premiumdienste und SDN-Anwendungen unterstützen. With Ruckus hybrid port mode, a separate network is not needed to realize the benefits of SDN and OpenFlow.

Ports-on-Demand

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

Der Ruckus ICX 7250 Switch besitzt 8 Ports, für die mit einer oder mehreren Ports-on-Demand-Lizenzen ein Upgrade auf eine Portgeschwindigkeit von 10 GBit/s möglich ist.

Relevanz:

Flexible Lizenzierung von 1 bis 10 GbE-Ports für Uplink oder Stacking erlaubt Organisationen die Optimierung der Netzwerkleistung im Hinblick auf spezifische Anforderungen durch die einfache Anwendung einer Softwarelizenz. Damit entfällt die Notwendigkeit, ein separates Hardwaremodul zu installieren, was ein Upgrade des Netzwerks oder der Infrastruktur erleichtert. So ist Folgendes möglich:

  • Schnellere Reaktion auf Netzwerkänderungen und -anforderungen
  • Kostengünstige Verwendung von Ruckus Switches
  • Besserer Investitionsschutz bei steigenden Leistungs-/Kapazitätsanforderungen

Related Products and Solutions

Sicherer Gastzugang

Network Security

Erläuterung:

Visitors to any environment-schools, colleges, government agencies, retail, hospitality, offices or practically anywhere-arrive expecting easy and secure connectivity for their devices. Secure guest access means allowing visitors (vendors, partners, consultants-visitors of any kind) a way to securely access the internet and/or local network resources services over the wireless or wired network.

Relevanz:

Bei richtiger Umsetzung ist der Gastzugang ein Gewinn für beide – den Endbenutzer und die Organisation. Gastbenutzer können produktiver handeln, wenn sie schnell und einfach online gehen können. Die Internet-Konnektivität hilft dem Besucher dabei, die Geschäfte oder Aktivitäten abzuwickeln, die sie in Ihre Umgebung gebracht haben, und das kommt auch der Organisation zugute. Bei modernen Systemen für den Gastzugang können Besucher den Internetzugang für ihre Geräte selbst sicher einrichten, ohne die IT-Abteilung hinzuzuziehen. Dadurch können kostspielige und aufwendige Helpdesk-Anfragen vermieden werden. Diese Systeme erlauben es IT-Teams, Netzwerk-Onboarding-Workflows zu definieren, die vom Sponsor initiiert, genehmigt oder vollständig zur Selbstbedienung ausgelegt sein können. Gäste erhalten ihre individuellen Anmeldedaten per SMS, E-Mail oder auf einem Ausdruck.

IT teams can customize the onboarding portal so that the look and feel supports the organization's brand. Sie können den Zugang für einen bestimmten Zeitraum gewähren, abhängig davon, wie lange der Benutzer anwesend sein wird. Guest users typically get internet access only-they don't see internal network resources. Die IT-Abteilung erhält einen Überblick und die Kontrolle über die Geräte, die sich im Netzwerk befinden. Außerdem kann der Netzwerkzugriff jederzeit widerrufen werden. Eine Vorabprüfung zum Sicherheitsstatus mit Korrekturfunktion erhöht die Sicherheit weiter. 

Related Products and Solutions

Sicheres Netzwerk-Onboarding

Network Security

Erläuterung:

Als Netzwerk-Onboarding bezeichnet man den Vorgang, in dem ein BYOD-, Gast- oder IT-Gerät erstmals Zugang zum Netzwerk erhält. Beim sicheren Netzwerk-Onboarding wird dies auf eine Art und Weise erreicht, die die Sicherheit für Benutzer, Geräte, Daten und das Netzwerk optimiert.

Relevanz:

BYOD- und Gastbenutzer erleben bei Standardmethoden für das Netzwerk-Onboarding häufig Frustrationen. Default methods such as MAC authentications and conventional PSKs are not intuitive for users, leading to numerous help desk tickets. Default methods of onboarding and authentication are also not secure. Ein effektives System für sicheres Netzwerk-Onboarding verbessert das Endbenutzererlebnis für BYOD-Benutzer und Gäste. Es nimmt der IT-Abteilung die Last übermäßiger Anfragen zum Netzwerkzugriff und verbessert die IT-Sicherheit im Rahmen einer mehrschichtigen Schutzstrategie. Zu diesem Zweck bietet die Ruckus Cloudpath Enrollment System-Software/Saas an.

Related Products and Solutions

sFlow

Standort und Analysen

Erläuterung:

sFlow is a standards-based packet sampling technology embedded into the Ruckus ICX Switches to provide network managers a scalable technique for measuring network traffic, collecting, storing, and analyzing traffic data. Auf diese Weise lassen sich Zehntausende Schnittstellen von einem zentralen Ort aus überwachen.

Relevanz:

Mit der steigenden Abhängigkeit geschäftskritischer Abläufe von Netzwerkdiensten kann jede Änderung im Netzwerk dessen Leistung und Zuverlässigkeit beeinträchtigen. Bei Konfiguration von sFlow an mehreren Links ist Folgendes möglich:

  • Analyse von Datenverkehrsstatistiken und Trends für die betreffenden Links
  • Bewältigung unerwarteter Netzwerküberlastungen
  • Verbesserung der Kapazitätsplanung

SmartCast

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

SmartCast is a sophisticated quality of service (QoS) engine specifically developed to maximize the reliability and performance of delay-sensitive applications, such as IP-based voice and video over 802.11 networks. Based on patented technology, SmartCast delivers a collection of unique capabilities - such as packet inspection, automatic traffic classification, advanced queuing and scheduling.

Relevanz:

With per-client queuing, SmartCast is ideal for video and voice over Wi-Fi applications because it ensures disruptive clients don’t negatively effect the performance of others clients on the network (no head-of-line blocking).

Related Products and Solutions

Verwaltung vorübergehender Clients

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

Transient Client Management is a capability that delays associations of Ruckus AP’s with transient clients (devices that are in the AP’s coverage area for a short time) using statistical methods.

Relevanz:

In einem dichten Wi-Fi-Netzwerk können vorübergehende Clients das Erlebnis bereits verbundener Clients beeinträchtigen. This problem is typical in train stations, bus terminals and various public hot spot venues where thousands of devices moving through an area send management frames to an AP they don't intend to connect with. Hierdurch wird das Netzwerk durch unnötigen Datenverkehr überlastet und das Wi-Fi verlangsamt.

Mit der Verwaltung vorübergehender Clients maximieren Ruckus-APs die Bedienung bereits verbundener, nicht vorübergehender Clients und nutzen die Airtime effizienter.

Related Products and Solutions

Ultra-High Density Technology Suite

Leistungsoptimierung

Erläuterung:

The Ruckus Ultra-High-Density Technology Suite is a collection of features and technologies designed to improve network performance and end-user experience in ultra-high dense environments – specifically stadiums, auditoriums, convention centres, transit hubs and lecture halls.

Sie umfasst folgende Ruckus-Technologien:

Relevanz:

Die rasante Zunahme von Geräten und immer anspruchsvolleren Anwendungen hat für eine kaum stillbare Nachfrage nach schnellerem und besseren Wi-Fi gesorgt. Diese Nachfrage gilt im Büro sowie in anderen dicht besiedelten Bereichen, wie z. B. Flughäfen oder Bahnhöfen.

While the latest Wi-Fi standards like 802.11ax deliver more, by itself that is not enough. Ruckus’ unique technologies combined with the new standard 802.11ax enable our customers to deliver the best end-user experience in ultra-high dense environments.

Related Products and Solutions

VXLAN

Vereinfachte Verwaltung

Erläuterung:

Virtual Extensible LAN (VXLAN) ist ein standardbasiertes Encapsulation-Protokoll, mit dem ein Überlagerungsnetzwerk über einem bestehenden physischen Netzwerk betrieben werden kann. Ein Überlagerungsnetzwerk ist ein virtuelles Netzwerk, das L2-Dienste auf einer bestehenden L3-Netzwerkinfrastruktur ermöglicht und neue virtuelle L2-Broadcastdomänen erstellt, die von der physischen Netzwerktopologie des darunterliegenden Netzwerks entkoppelt sind.

Relevanz:

VXLAN erleichtert es Netzwerktechnikern, Netzwerksegmente über physische Standorte hinweg zu überbrücken, die durch die L3-Grenzen getrennt sind. Es erleichtert außerdem die Isolation von Traffic zwischen verschiedenen Anwendungen und Benutzerklassen bzw. Mandanten, was die Sicherheit und den Datenschutz verbessert. Auf Campusnetzwerken kann VXLAN das Onboarding an neuen Standorten beschleunigen und die Komplexität beim Einsatz von neuen Anwendungen und Netzwerkdiensten auf dem Campus verringern.

Related Products and Solutions