Mediengruppe Nordkurier

Freies wlan stärkt regionale Wirtschaft und fördert attraktivität Der stadt neubrandenburg

Smart-City-Technologien steigern die Attraktivität einer Stadt. Parkplatzsuche per App, Steuerung der Straßenbeleuchtung über Sensoren oder intelligente Mülltonnen – das sind nur einige Beispiele, wie die Stadt der Zukunft aussehen kann. In Verbindung mit Smart-Retail-Lösungen profitiert der lokale Einzelhandel und am Ende der Verbraucher. All diese Konzepte funktionieren allerdings nur, wenn eine zuverlässige WLAN-Infrastruktur, die das Rückgrat der digitalen Transformation bildet, vorhanden ist.

ANFORDERUNGEN

Die Nordkurier Mediengruppe mit Sitz in Neubrandenburg ist mit etwa 1.600 Beschäftigten und einer täglichen Reichweite von 333.000 Menschen der führende Medienkonzern im Nordosten Deutschlands. Im Jahr 2015 startete die Nordkurier Mediengruppe die Initiative „Lokalfuchs – Regional ist genial“ mit dem Ziel, lokale Einzelhändler und Gewerbetreibende zu stärken und beim Wandel in die digitale Welt zu unterstützen. Um dieses Vorhaben umzusetzen, sollte eine frei nutzbare und zuverlässige WLAN-Infrastruktur in der Stadt implementiert werden.

„Wir haben festgestellt, dass der lokale Einzelhandel und die Gewerbetreibenden, mit denen wir als regionale Tageszeitung sehr eng zusammenarbeiten, noch nicht erkannt haben, dass sie auch in die OnlineWelt migrieren müssen. Durch die großen Online-Versandhändler gerät der stationäre Handel immer mehr unter Druck und muss aktiv werden, um die Transformation in die digitale Welt zu schaffen und mit der Konkurrenz mitzuhalten. Das war der Auslöser, die Lokalfuchs-Initiative ins Leben zu rufen“, berichtet Rainer Zimmer, Chief Technical Officer, Nordkurier Mediengruppe.

Read More
Requirements
  • Implementierung einer frei nutzbaren WLAN-Infrastruktur
  • Standortübergreifende Lösung mit zentraler Verwaltung und Wartung
  • Stabile Infrastruktur für OutdoorVersorgung, die selbst bei einer Vielzahl eingewählter Geräte jederzeit einwandfrei funktioniert
  • Zuverlässige WLAN-Infrastruktur, die SmartCity- und Smart-Retail-Konzepte einbinden kann
Solution
  • Installation eines zentralen Controllers in Form eines Virtual SmartZone 3.5.1 (vSZ)-H und 16 Outdoor Access Points (802.11ac)
  • Einsatz zuverlässiger Smart Positioning Technology (SPoT), die basierend auf dem genauen Standort die Interaktion mit Einzelhandelskunden optimieren kann
Benefits
  • Steigerung der Attraktivität der Stadt Neubrandenburg als Wirtschaftsstandort
  • Unterstützung des lokalen Einzelhandels durch attraktive Angebote, die den Kundenverkehr in Ladengeschäfte steigert
  • Positive Resonanz der Bevölkerung, die in der Innenstadt freies WLAN nutzen kann
  • Flexible Technik, die mit den künftigen Anforderungen mitwächst und erlaubt, die Lokalfuchs-Initiative weiterzuentwickeln und neue Projekte umzusetzen